Plastikkarten zum Frühstück

„Wenn Deine Karte wieder nicht funktioniert, gehe ich nie mehr mit Dir Essen holen!“, ruft meine Kollegin genervt. Wie unfair – denn ich kann gar nichts für diese grausame Misere, in die mich die blöde Plastikkarte – auch Firmenausweis genannt – gebracht hat. Doch ohne diese Karte geht es nicht. Der gewöhnliche Mitarbeiter braucht sie nämlich, um das Gelände zu betreten und zu verlassen oder eben um Essen und Getränke zu bezahlen. Ihr Hauptzweck aber ist arme Praktikanten in den Wahnsinn zu treiben! Denn für diese Spezies von kurzzeitigen Mitarbeitern bedeutet das komplizierte System des Plastikkarten-Ausweises entweder dem Hungertod zu erliegen oder an Koffeinmangel zu sterben.

So jedenfalls gestern: Die reinste Katastrophe! Simone und ich, beide Praktikantinnen, stehen nach dem Mittagessen an der Kaffeetheke an. Wir warten sehnsüchtig darauf, mit dem Koffein unsere Lebensgeister wieder zu wecken. Endlich bin ich dran. Öffne den Mund, will bestellen und stocke noch bei der ersten Silbe von „La-tte-Ma-chia-tto“. Mein Blick fällt auf das Kartenlesegerät für den Firmen-Ausweis und siedend heiß fällt mir wieder ein: Ich kann hier gar nicht – wie im Frühstücksverkauf oder in der Kantine – mit meiner Karte bezahlen. Ist ja logisch: Alles andere würde auch in der „Wir-treiben-Praktikanten-mit-ihren-Ausweisen-in-den-Wahnsinn“-Taktik dieses Firmenstandorts keinen Sinn ergeben. Kaffee gibt es nur gegen Bargeld oder mit einem Firmen-Ausweis, der über das private Konto läuft. Das tut meiner natürlich nicht; ich bin ja Praktikantin und da geht das nicht. Ich spüre die genervten Blicke der etwa zwanzig Meter langen Kollegenschlange hinter mir. Peinlich, peinlich. Ich laufe knall rot an, stammle etwas von wegen, ich hätte das ja ganz vergessen und stehle mich so still und heimlich wie möglich davon. Simone folgt mir, das Gesicht ähnlich dunkelrot angelaufen wie das meine.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: