Bunte Lichter, funkelnde Augen, echte Blitze und ein Star

3 August, 2012

Das Schlossgartenfest in Erlangen litt unter dem plötzlichen Wetterumschwung – die Laune der Ballbesucher war dennoch prächtig

Bei leisem Tröpfeln fing das Schlossgartenfest an, von einem Gewitter wurde es heftig gestört. Dazwischen vergnügten sich 6500 Gäste bei tropischer Hitze auf dem Sommerball der Universität. Den Rest des Beitrags lesen »


Benjamin und das Koreanische

19 März, 2011

Ein Sprachkurs in der vorlesungsfreien Zeit sorgt für einen geregelten Tagesablauf und erhält die Konzentration

Zwei Monate Semesterferien: Die einen müssen jobben, andere können ausschlafen und faulenzen. Aber wem das auf Dauer doch zu langweilig wird, der kann auch einen Feriensprachkurs an der Uni in Erlangen belegen. Benjamin Martinsons (21) zum Beispiel hat Koreanisch gelernt. Und findet, dass ihm der Sprachkurs persönlich viel gebracht hat – auch Motivation und Disziplin für andere Aufgaben. Den Rest des Beitrags lesen »


Standard- und Latein tanzen statt in der Disco herum zu hüpfen

31 Januar, 2011

Der Winterball der Hochschulen: Tanz, Musik, Mädels in hübschen Abendkleidern, Jungs in schicken Anzügen – und unsere Autorin Jennifer Hertlein (19) mitten drin! Sie erzählt von dem Problem, einen Tanzpartner zu finden, der schwierigen Kleiderwahl und warum es manchmal schön ist, als Student richtig Tanzen zu gehen und nicht nur in der Disco herum zu hüpfen. Den Rest des Beitrags lesen »


Junge Menschen bringen Schwung in die Welt

4 Dezember, 2010

Europa? Deutschland? Die Region? Der politische Alltag hierzulande ist komplex. In der Lokalzeitung lesen wir Meldungen aus der Region, im Radio hören wir zwischendurch, was die Regierung in Berlin gerade so macht und am Abend berichten sie im Fernsehen in den Nachrichten über eine neue EU-Vorschrift. Europa, Deutschland, die Region – das sind drei sehr unterschiedliche politische Baustellen! Wie sollen wir da noch durchblicken? Und was ist für die Jugend von heute davon besonders wichtig? Drei Jugendliche erzählen, warum Europa viele Chancen bietet, warum es einem in Deutschland nie langweilig wird und was die Region zur Heimat macht. Den Rest des Beitrags lesen »


Heidi, meine beste Freundin!

29 Oktober, 2010

Germany’s Next Topmodel: Wie sind die Mädels drauf, die zum Casting gehen?

Germany’s Next Topmodel geht in die nächste Runde. In ganz Deutschland laufen derzeit Castings. Am Wochenende war der Model-Zirkus im Nürnberger Maritim-Hotel zu Gast. Hunderte junge Mädels kamen zum Schaulaufen – und hofften auf ihren großen Durchbruch als Topmodel!? Das wollten wir genau wissen: Deshalb hat sich Jennifer Hertlein (19) mit ihrem Kumpel Marc Gelnar (21) beim Casting unter die Anwärterinnen auf den Titel „Topmodel“ gemischt. Den Rest des Beitrags lesen »


Vorstoß in unbekannte Sinnes-Welten

8 Oktober, 2010

Fast 100000 Besucher spazieren jedes Jahr durch das Erfahrungsfeld der Sinne, auf der Wöhrder Wiese in Nürnberg. Das sind Kindergartengruppen, Schulklassen, Jugendverbände oder Familien. Unsere Nachwuchsreporterin Jennifer Hertlein (19) hat sich für die Rubrik „Jugendarbeit vor Ort“ unter sie gemischt und war selbst auf dem riesigen Sinnesparcour unterwegs: Sie wollte rausfinden, was es heißt, Erlebnispädagogik zu betreiben – und war plötzlich selbst ganz fasziniert. Den Rest des Beitrags lesen »


Karriere im Showgeschäft

16 September, 2010

Singen, tanzen und schauspielern: Jugendliche schnupperten in die Stage School

Singen, tanzen und schauspielern wie die Profis? Das durfte Melanie Pongratz (17) aus Höchstadt bei einem Workshop-Wochenende der Stage School Hamburg im Nürnberger Ballettförderzentrum ausprobieren. Drei Tage lang bekam sie mit anderen Jugendlichen in diesen drei Fächern Unterricht von Dozenten aus dem Showgeschäft. Melanie kam im Workshop an ihre Grenzen – aber das hat sie nur bestärkt, irgendwann als Profi auf der Bühne zu arbeiten. Den Rest des Beitrags lesen »


Von Sagen, Rittern und fränkischen Bratwurstsemmeln

15 September, 2010

Der Tag der offenen Tür auf Burg Hoheneck lockte viele Besucher an

Die Jugendbildungsstätte Burg Hoheneck bei Ipsheim lud am Sonntag zum Tag der offenen Tür. Viele Besucher aus der Region strömten frohen Mutes auf die Burg. Bei spätsommerlichen Temperaturen genossen sie das gemütliche Beisammensein in dem sagenumwoben Ambiente des Burghofs. Auf dem Bücherflohmarkt konnten sie alte Wälzer gleich Kilogrammweise erstehen – oder bei einer Führung mehr über die Geschichte und die Mythen der Burg Hoheneck erfahren. Den Rest des Beitrags lesen »


Musik im Blut: Traumberuf Singer-Songwriter

14 April, 2010

Tobias macht gerade Abitur und hat als Singer-Songwriter jetzt seine erste Mini-CD aufgenommen. Nur: Wie soll es jetzt weitergehen?

Die Lieder gehen ins Ohr, die Melodie klingt ein bisschen nach dem nächsten Sommerhit – nur der Text passt auf den ersten Blick überhaupt nicht dazu. “Wäre es nicht wunderbar, wenn du mich nicht mehr nervst?“, singt Tobias Stich in seinem gleichnamigen Lied “Wunderbar“. Der neunzehnjährige Abiturient hat sich gerade einen Traum erfüllt: Im Tonstudio hat er drei selbstgeschriebene Songs aufgenommen. Seine Texte sind kontrovers. Tobias will über ernste Themen singen, ohne dass die Musik dabei traurig klingt: “Es sind Gefühlsschilderungen, Stimmungen oder Geschichten, die ich erzähle. Sie sollen unterhalten.“ Doch jetzt steht er vor einer wichtigen Entscheidung: Soll er nach dem Abitur sein Hobby zu seinem Beruf machen?

Den Rest des Beitrags lesen »


Lesen und Schreiben als Lebensgrundlage

12 März, 2010

Drei bis vier Millionen Menschen können in Deutschland nicht richtig lesen und schreiben. Mit fatalen Folgen: Sie haben kaum Chancen in unserer Gesellschaft, in der wir, wie die Neustädter Schulamtsdirektorin Renate Schubert sagt, „auch im  Zeitalter des Computers unser Wissen dem Geschriebenen entnehmen“.  Egal ob Gang zur Behörde oder zur Bank, ohne Lesen und Schreiben geht es nicht. Probleme damit haben aber oft schon Grundschüler. Nicht Faulheit, sondern Legasthenie kann die Ursache sein. Der Landkreis Neustadt/Aisch versucht, die Kinder bestmöglich zu fördern. Den Rest des Beitrags lesen »