Es geht auch einfacher: Ein Praktikum in Accra, Ghana

14 Mai, 2012

Maike, 21, studiert an der Universität in Augsburg Medien- und Kommunikations- wissenschaften im 4. Semester. Im März 2012 absolvierte sie ein Praktikum in Accra, der Hauptstadt von Ghana. Das war eine ganz neue Erfahrung: Anders als in Deutschland gab es dort kein fließendes Wasser und keine durchgeplanten Arbeitstage – dafür aber tanzende Menschen mitten auf der Straße. Maike hat viel in ihrem afrikanischen Praktikum gelernt, sagt sie: zum Beispiel, gelassener zu sein. Den Rest des Beitrags lesen »


Journalismus mal anders: Praktikum im Video-Journalismus

4 Oktober, 2011

Zur Zeit absolviere ich ein zweimonatiges journalistisches Praktikum bei nordbayern.de, dem Online-Portal der Nürnberger Nachrichten und Nürnberger Zeitung. Dabei liegt mein Schwerpunkt zur Abwechslung mal nicht auf Schreiben, sondern auf Videojournalismus. Ich darf alles selbst ausprobieren, von Themenfindung, Drehvorbereitung, Dreh mit Interviews über Schnitt und Texten bis hin zum Einsprechen. Und natürlich gehört dazu auch, kurze Artikel zu den Videobeiträgen zu verfassen. Es ist spannend, mal einen anderen Aspekt des Journalismus kennenzulernen und im Praktikum mehr darüber zu lernen. Hier findet Ihr die Videos, die ich bis jetzt schon gemacht habe – und auch ein paar Artikel für die Online-Seite. Viel Spaß beim anschauen und lesen! Den Rest des Beitrags lesen »


Zwischen Backstube und Hörsaal

29 September, 2010

Neues Modell erlaubt die beliebige Kombination von Ausbildung und Studium

Ein Uni-Abschluss ist eine gute Voraussetzung, um Karriere zu machen. Doch oft wird bemängelt: das Wissen, das Studenten von der Universität mitbringen, sei zu theoretisch. Aber nur eine Ausbildung wollen viele Abiturienten auch nicht machen. Doch es geht beides: eine berufliche Ausbildung absolvieren und gleichzeitig studieren – jetzt auch an der Uni Erlangen-Nürnberg. Den Rest des Beitrags lesen »


Praktikum bei den Nürnberger Nachrichten

13 August, 2010

Vom 28. Juni bis zum 06. August habe ich ein Praktikum in der Jugendredaktion der Nürnberger Nachrichten absolviert. Ich habe viele spannende Artikel für die Szene-Extra-Seiten – das heißt die Kinder-, Schüler-, Jugend- und Campusseiten – schreiben dürfen. Mir hat das Praktikum wahnsinnig gut gefallen und ich habe viele neue Erfahrungen im Journalismus und für’s Leben gesammelt. Einige meiner Texte, die während meiner Praktikumszeit entstanden sind, könnt Ihr hier in diesem Eintrag lesen. Ach ja und natürlich bleibe ich der Jugendseite treu und werde von jetzt an als Freie Mitarbeiterin dafür Artikel verfassen. Die findet Ihr dann auch bald auf meinem Blog! Viel Spaß beim Lesen! Den Rest des Beitrags lesen »


Ein Knochenjob: Hotelpraktikum im Dirndl

5 Februar, 2010

Im rotkarierten Dirndl mit blauer Schürze huscht Jasmin von Tisch zu Tisch und lächelt, wenn sie die Gäste fragt, ob sie zum Frühstück lieber Tee oder Kaffee möchten. Ein paar Minuten später kehrt sie mit zwei Kannen zurück. Sie wirkt professionell und konzentriert, während sie die Getränke einschenkt. Wenn die letzten Gäste fertig gefrühstückt haben, muss sie mit den Kollegen/innen die Tische abdecken. Jasmin fühlt sich wohl im oberbayerischen Parkhotel Egerner Höfe, wo sie über Weihnachten zwei Wochen arbeiten wollte. Den Rest des Beitrags lesen »


Berufung statt nur Beruf

27 November, 2009

Pfarrer: ein älterer Herr, eben ein konservativer Prediger, der ständig nur in der Kirche sitzt – das ist nicht gerade der Traumjob von Jugendlichen. Doch dieses Bild entspricht kaum der Realität. Der evangelische Pfarrer Martin Irmer, 31, ist jung, dynamisch und hat schon ziemlich viel von der Welt gesehen.

 

 

 

 

Den Rest des Beitrags lesen »


Fermats letzter Satz

1 Oktober, 2009

Ein Praktikum im Bereich Naturwissenschaften. – Lässig hängt sich Philipp Killermann, 19, seine schwarze Umhängetasche über und zieht die Tür des Fraunhofer Instituts in Fürth hinter sich zu. Er trägt Jeans und T-Shirt, auf seinen Lippen liegt ein breites Lächeln. Philipp macht nächstes Jahr Abitur, geht gerne tanzen und sagt von sich selbst: „Mathe und Physik faszinieren mich!“ Genau deshalb nutzte er seine Sommerferien, um die Luft der Berufswelt zu schnuppern: ein naturwissenschaftliches Praktikum beim Fraunhofer Institut, das alles beinhaltete, nur keine stupiden Rechenaufgaben. Den Rest des Beitrags lesen »